Am Samstag, den 13.04.2019 war es wieder einmal soweit, der Wettstreit um den Wanderpokal der Amtsjugendfeuerwehr Britz-Chorin-Oderberg stand an. Bei recht frischen Temperaturen versammelten sich die Jugendgruppen der einzelnen Ortswehren auf dem Sportplatz in Brodowin. Um kurz vor 9 Uhr begrüßte der Amtsjugendfeuerwehrwart Michael Terletzki die Kinder und Jugendlichen sowie deren Betreuer herzlich. Er erläuterte den Tagesablauf und teilte die Startreihenfolge der Mannschaften mit. Der Amtswehrführer René Dörbandt war auch vor Ort und wünschte allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Erfolg.

Begonnen wurde mit der Gruppenstafette. Die erste Mannschaft ging an den Start. Kaum größer als ein Strahlrohr und doch voller Selbstbewusstsein wurden alle Handgriffe ausgeführt. Schläuche wurden ausgerollt und mit dem Verteiler sowie einem Strahlrohr verbunden. Drei der wichtigsten Knoten mussten vorgezeigt werden und Ziele mit der Kübelspritze bekämpft werden. Nach und nach traten alle 8 Mannschaften an den Start und versuchten die beste Leistung abzuliefern. Nicht immer gelang alles perfekt.

Nach der Gruppenstafette wurde es lauter. Der „Löschangriff Nass“ wurde vorbereitet. Alle Maschinisten erhielten eine Einweisung an der Tragkraftspritze.

In wenigen Sekunden wurde eine Saugleitung aufgebaut und mit den Strahlrohren zur Angriffslinie gerannt. Nachdem auch dort 2 Ziele bekämpft wurden, stoppte die Uhr. Am Ende trennten die Mannschaften nur wenige Sekunden.

Die Auswertung ergab folgende Platzierungen:

  1. Sandkrug-Neuehütte
  2. Parstein
  3. Golzow-Senftenhütte (männlich)
  4. Lüdersdorf
  5. Oderberg
  6. Golzow-Senftenhütte (weiblich)
  7. Liepe
  8. Brodowin

Gratulation an den Sieger des Pokalausscheid der Amtsjugendfeuerwehr die Jugendfeuerwehr Sandkrug-Neuehütte.

Diese Diashow benötigt JavaScript.